Wie man Google richtig nutzt, oder: Immer wieder Helene

Ich bin ganz irritiert, denn ich glaube, ich habe mein bisheriges Internet-Leben lang Google falsch benutzt. Dieser Verdacht beschlich mich bereits vor einiger Zeit zum ersten Mal, als ich mir einmal mehr die Suchwörter anschaute, die Menschen zu diesem Blog führen.

Neben den Massen an Anfrage, die sich vornehmlich um Schützenfeste und Helene Fischer drehen (unzusammenhängend, aber es ist wohl anzunehmen, dass Letztere zwischen Blasmusik und Umtata auf allen Schützenfesten dieses Landes gedudelt wird bis zum Erbrechen) finden auch jene Menschen hierher, die eigentlich gerne nackte Tatsachen sehen würden. Das ist an sich nichts Besonderes, denn vermutlich wird Google zu einem massiven Teil nur dazu genutzt, um neue Pornographie-Quellen ausfindig zu machen.

Wirklich amüsant ist, wie viele Menschen offenbar ihre Suchmaschine nutzen, meine in letzter Zeit favorisierten Suchanfragen lauten nämlich „google such mal bitte nackte schwänze“ sowie „zeig mir nackte titten“ und „zeig mir bilder von schwänzen“. Mit Google wird also direkt kommuniziert, als handele es sich um Siri, die man ja auch direkt anspricht. Ich finde das sehr höflich, vor allem, wenn noch das Wörtchen „bitte“ eingefügt wird und ich frage mich, ob Google beim Ausspucken der Suchergebnisse, zu denen ja offensichtlich auch diese Seite zählt, ein „aber gerne doch“ hinzufügt, das wäre ja irgendwie nett. Auch frage ich mich, ob jene Menschen, die Google so förmlich dazu auffordern, seiner Bestimmung nachzukommen, mit ihrer Art der Suchanfrage überhaupt jemals an ihr Ziel kommen oder ob sie nach Ansicht dieses Blogs beschlossen haben, doch lieber in die Videothek zu gehen. Möglicherweise handelt es sich auch um die gleiche Person, die es immer wieder verzweifelt versucht, aber doch immer hier landet. Wie dem auch sei, ich muss ihr/ihnen jedenfalls danken: Ich habe sehr gelacht.

Allerdings beunruhigt mich doch, wie viele Suchanfragen, die mit Sex zu tun haben, zu diesem Blog führen. Ich schreibe ja nun wirklich selten über Geschlechtsverkehr und damit verbundene Auswüchse, dennoch scheinen Anfragen wie „schoenen Sex ab 50“ (WTF?) oder „bilter-von-männerschwänzen“ (sic! und WTF???) zu imeinen Texten zu führen. Es gruselt mich. Es gibt hier nichts zu sehen!

Da diese Zusammenstellungen absurder Suchanfragen immer wieder gern gelesene Texte ergeben, möchte ich weitere Perlen aus den Untiefen der großen Datenkrake preisgeben, dazu gehören:

„draußen richtig schreiben“: Ich bin nicht ganz sicher, ob es darum geht, das Wort „draußen“ korrekt zu schreiben oder darum, wie man draußen, also außerhalb des Hauses, richtig schreibt. Wie auch immer. Meine Antwort lautet: So isset richtig geschrieben.

„böhse onkelz wird auch oft gesucht“: Stimmt, aber lang nicht so oft wie Schützenfest und Helene. Jungs, Eure Zeit ist vorbei.

„Möpse“: Immer wieder.

„katrin bauerfeind nackt“: vielleicht beim nächsten Leak?

„disslike jan“: Ich schreibe hier ja über viele Jans, die ich nicht mag: Den Fleischhauer oder den Böhmermann oder auch über diesen Köppen. Vielleicht war aber auch ein ganz anderer Jan gemeint, wer weiß?

„charlie sheen angst vor homosexualität“: Das wäre zumindest noch ein Grund mehr, ihn zu verabscheuen.

„daniela fehrenbach“: Nicht nur ich liebe sie! Eine Ikone! Sahne ist auch mein Leben!

„jan fleischhauer unmöglich“: Indeed.

„mario barth icebucket challenge“: Mehrfach. Ich bereue, ihn erwähnt zu haben.

„edeka werbung synchronstimme jd scrubs“: Ähm, ich schrieb doch nur über den Liechtenstein?

Und was mich gänzlich ratlos zurücklässt:

„bei einer schlanken frau ist es schwierig zu sehen ob sie schwanger ist“!

Ich freue mich sehr auf all die Suchbegriffe, die da noch kommen mögen, gute Nacht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s