Soll ich wirklich?

Quelle: data.motor-talk.de  Nur für Julia!

Quelle: data.motor-talk.de
Nur für Julia!

Talente sind unterschiedlich gelagert, man kennt das ja. In manchen Dingen ist man ganz gut, in anderen geht’s gerade so und manches kann man einfach überhaupt nicht. In letzte Kategorie fällt bei mir das Fußball spielen, Skateboard fahren oder auch das Spielen von sogenannten Open World Games wie Zelda, da ich mich immer verlaufe und ohne Komplettlösung nicht weiß, was ich machen soll. Gut, das sind alles Tätigkeiten, die einem entweder liegen oder die man idealerweise in der Kindheit bzw. Jugend erlernt, was ich leider versäumt habe, aber dennoch fuchst es mich, dass ich sie nicht beherrsche!

Es gibt aber eine Sache, die ich wirklich absolut nicht kann, zumindest nicht alleine und die ich daher hasse wie die Pest: Entscheidungen treffen. Ich beschäftige mich stundenlang mit der Karte im Eissalon, denn ich muss erst einmal herausfinden, ob ich heute lieber frucht- oder doch schokolastiges Eis möchte (es wird in der Regel ohnehin Schokolade, ich mache mir da also nur was vor). Wenn ich mir online Kleidung kaufen möchte bzw. muss (was ich per se ja schon hasse), dann werfe ich erstmal zig Dinge in den virtuellen Warenkorb, sortiere davon die Hälfte wieder aus, um dann am Ende doch nichts zu bestellen. Wenn ich denke, dass ich abends doch keine Lust habe, noch auszugehen, plagen mich stundenlang Zweifel, ob das die richtige Entscheidung war. Vermutlich war sie es nicht, ich könnte ja etwas verpassen. Und als ich meine hiesige Wohnung aussuchen sollte, überlegte ich Stunde um Stunde, befragte tausend Menschen, zeigte ihnen den Grundriss und musste mich erst einmal mehrfach rückversichern, bevor ich mich festlegen konnte – allerdings habe ich in dem Fall die richtige Wahl getroffen.

So geht das tagtäglich und es wird auch trotz fortschreitendem Reifeprozess (der zumindest theoretisch stattfinden sollte) nicht besser. Wie machen das andere, wichtige Menschen, die ständig irgendetwas entscheiden müssen, was wirklich von Belang ist und über die Frage hinausgeht, was man essen oder tragen möchte?

Manchmal hätte ich daher gerne jemanden, der/die für mich das Entscheiden übernimmt, besonders bei wichtigen Dingen im Leben. Dann würde ich einfach alles leidenschaftlos (haha, als ob ich das könnte) hinnehmen, was man für mich so entscheidet. Ich würde den Erdbeerbecher essen und anziehen, was man mir abends rauslegt. Man könnte mir einfach eine Wohnung zuweisen und mir Bescheid sagen, wenn ich tanzen gehen soll. Das wäre doch super.

Advertisements

2 Gedanken zu “Soll ich wirklich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s