Ich hasse Blogs (jedenfalls die meisten)

Im Kanon „Lenas unpopuläre Meinungen“ kommen wir heute zu einem Thema, welches mich immer wieder aufregt und eigentlich dazu gebracht hat, diesen Blog zu beginnen: Blogs. Und zwar die, in denen vornehmlich junge Frauen nichts anderes tun, als ihren täglichen Konsum zu zelebrieren, indem sie sich stündlich einen anderen Nagellack auf die Krallen schmieren (und sich dabei fotografieren), ihre Einkäufe präsentieren (indem sie sich filmen oder fotografieren) oder ihr Essen in Szene setzen, bis es kalt ist (um es zu fotografieren, aber dazu kommen wir in einem späteren Artikel nochmal…). Meine innere Göttin schlägt da keine Räder, sondern die Hände über dem Kopf zusammen.

Berufsbedingt habe ich feststellen „dürfen“, dass es wirklich unzählige Blogs dieser Art alleine im deutschsprachigen Raum gibt. Bloggerinnen testen und empfehlen und verleihen sich gegenseitig Awards, weil sie eben besonders gut testen und empfehlen. Dabei testen und empfehlen alle das Gleiche. Und ständig neue Sachen. Wieso muss man zehn verschiedene Gesichtsreiniger oder 25 Wimperntuschen besitzen? Ich versteh’s nicht.  Ich war auch mal in einem Forum, in welchem alle phasenweise auf eine britische Naturkosmetikmarke abgingen. Die Produkte haben eine kurze Haltbarkeit, weil sie ohne Konservierungsstoffe hergestellt werden. Da gab es dann Fotos von Produktsammlungen mit zig Flaschen (teurem) Shampoo. Wer zur Hölle braucht mehrere Flaschen Shampoo? Wie oft waschen die sich die Haare?

Generell verstehe ich dieses Prinzip des „in großen Mengen besitzen Wollens“ nicht. Das Prinzip des Sammelns ist mir fremd – ich habe weder unzählig viele Schuhe noch eine große Menge an Handtaschen, Diddl-Postkarten oder Briefmarken. Mir tut es ja schon um jedes paar Schuhe leid, welches aufgrund eines Neukaufs nicht mehr (so oft) getragen wird. Ich brächte es nicht übers Herz, dies auch meinem Make Up oder meiner Bodylotion anzutun!

Dieses Präsentieren der „Beute“ hat ja irgendwie etwas Archaisches. Vor ein paar Tagen habe ich mit Entsetzen mein erstes Haul-Video gesehen, welches über 360.000 Klicks hatte. Zwei junge Damen präsentierten stolz ihre Einkäufe von Primark (ich mein, Primark! Ich würde niemals jemandem erzählen, dort eingekauft zu haben!) und erklärten den ZuseherInnen lang und breit, was sie da gekauft hatten. Als ob man das nicht sehen würde. Dieser Trend ging bislang an mir vorbei und ich bin eigentlich auch ganz froh drum – zum einen finde ich Shoppen ja ziemlich ätzend, zum anderen weiß ich nicht, wieso man sich anschauen sollte, was Mädels, die man nicht kennt und die einen schlechten Geschmack haben, so eingekauft haben. Aber teilweise sind die Damen ja sogar sowas wie „berühmt“. Weil sie Tüten auspacken, Wahnsinn! Es ist zum haulen!

Dass solche Blogs (und Vlogs, super Wortschöpfung, ne?) von Mode- und Make Up-Firmen als Werbequelle entdeckt wurden, sollte daher gar nicht überraschen. Die „Größen“ in der Blogosphäre erhalten mehr oder weniger regelmäßig Proben zugeschickt, die sie ausprobieren, besprechen und behalten dürfen. Eigentlich ein genialer Schachzug, kostet das doch viel weniger als Print- oder TV-Anzeigen und die Leserinnen kriegen gleich mitgeliefert, dass das Produkt was taugt (im Idealfall jedenfalls). Das wäre doch auch mal was für meinen Blog, ich stelle mich hiermit zur Verfügung. Allerdings kann ich nicht versprechen, dass mein Urteil positiv ausfällt. 😉

Advertisements

5 Gedanken zu “Ich hasse Blogs (jedenfalls die meisten)

  1. Pingback: Lasst uns mal über Körperbilder reden | 50 Shades of Hate
  2. Köstlich! 😀 Ja, bin auch völlig schockiert darüber, was sich soooo viele Leute so anschauen. Da kriegt man schon Angst um den Durchschnitts-IQ der Bevölkerung …

    Gefällt mir

  3. Pingback: Von Möpsen, Make Up und schiefen Schwänzen | 50 Shades of Hate
  4. Pingback: Katzenjammer (oder auch: Achtung, ein Werbeblock!) | 50 Shades of Hate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s